Wo ist Stefan?

«Wo ist Stefan?» ist mein erstes Kinderbuch-Projekt. Das Bilderbuch für Kinder im Vorschulalter thematisiert den psychologischen Begriff des «Übergangs-Objekts». Wir sprechen ganz einfach vom Lieblingsplüschtier eines Kindes und dessen Verlust.

 

Stefan ist das Lieblingsplüschtier meines Sohnes Lias. Lias ist inzwischen fast neun Jahre alt und aus dem Alter raus, wo Stefan ihn überallhin begleiten muss. Trotzdem hängt er noch immer sehr an seinem Stefan. Über die Jahre haben wir den Plüschhasen schon etliche Male verloren – wie durch ein Wunder ist er aber immer wieder bei Lias aufgetaucht. Ich habe die Geschichten von Stefans Verschwinden aufgeschrieben. Was hat der kleine Hase wohl alles erlebt? War er traurig? Hatte er Hilfe? Und wie ging es seinem Besitzer (in den Büchern «Laurin») während dieser Zeit?

 

Das erste «Wo ist Stefan?»-Bilderbuch wird derzeit gezeichnet von meiner talentierten Freundin Nicole Neufeld Körner. Auch sie ist Mama von zwei Kindern und kann sich bestens in das Thema hineinversetzen. Wir haben beschlossen, alles von Hand zu zeichnen und die Bilder dann zu digitalisieren, also bewusst einen «unperfekten» Look zu belassen.

Es ist eine spannende Reise. Wie illustriert man ein Buch? Wo um Himmels Willen lässt man es drucken? Wie viele Seiten soll es haben? Welche Ansprüche haben Vorschulkinder an ein Bilderbuch aus Sicht der Unterhaltung sowie aus psychologischer Sicht? Schliesslich sollen die «Stefan»-Bücher auch eine Message transportieren: Pass gut auf dein Lieblingsplüschtier auf. Sei traurig, wenn es weg ist. Dem Plüschtier geht es aber gut – und es kommt gerne wieder zu dir zurück.

 

Ich werde euch hier auf dem Laufenden halten, wann es das Buch zu kaufen gibt!